Newsflash

Nächster Erfolg für unseren Nachwuchs!!!

Am Sonntag, den 14.01.2024, standen die Endrunden des Kreispokals im Tischtenniskreisverband Schmalkalden-Meiningen-Suhl an. Dabei trafen sich die Finalisten der Bezirks- und auch der Kreisligateams in Benshausen. Die Kreisteams starteten in einer Viererrunde. Mit dabei waren der TTV Mittelschmalkalden 3, der TTV 1954 Bermbach 2, der TSV Ebertshausen als Gastgeber und der TTV Wasungen/Schwallungen 2. Harte Kämpfe wurden ausgetragen und Wasungen/Schwallungen 2 setzte sich mit den erfahrenen Leistungsträgern Oberneyer, Rossbach und L. sowie D. Scharfenberg gegen alle Konkurrenten durch. Auf Platz zwei landete Ebertshausen vor den Bermbachern und Schlusslicht Mittelschmalkalden 3, als im Ligenbetrieb am vergleichsweise tiefsten startetende Mannschaft in der 2. Kreisliga.

Bei den Bezirksligateams zeigte sich ein ähnlich spannender Verlauf. Zella-Mehlis 2 (Schneider/A. Wahl/König) verlor trotz starker Gegenwehr zweimal deutlich, zuerst gegen den ebenfalls in der 2. Bezirksliga startenden TTV Mittelschmalkalden und dann gegen den ligahöchsten Favoriten von Wasungen/Schwallungen 1.

Zum Abschluss folgte das Aufeinandertreffen mit Derbycharakter, denn Mittelschmalkalden und Wasungen/Schwallungen trennen nur einige Kilometer Luftlinie. Die Vorstadt-Schmalkalder mussten auf Spitzenmann Bamberger verzichten, sodass die Rollenverteilung relativ klar schien. Doch durch geschickte Aufstellung und einen guten Start bahnte sich eine kleine Überraschung an. Ilgen gewann gegen Latka, Engelhardt gegen Enzmann und nur Altmeister Klaus Vierling musste gegen den ebenfalls verbandsligaerfahrenen Malsch den Kürzeren ziehen. Im Nachgang folgte ein ansehnliches Doppel, welches in langen Ballpassagen Ilgen/Engelhardt gegen Malsch/Enzmann sogar mit 3:0 für sich entschieden. Runde zwei ging dann deutlich an Wasungen, denn Malsch siegte über Ilgen und Latka ohne Probleme gegen Engelhardt. Nun traf Enzmann auf den etwas gehemmt wirkenden Vierling und holte den Titel in den Werragrund.

Bessere Pokalstimmung als an diesem Sonntagmorgen kann kein knapperes Ergebnis zeigen! Die nächste Runde steht am 17.03 auf Südthüringer Ebene für alle Pokalsieger an. Am Sonntag, den 21.01., stehen noch die Pokalfinals der U13 für SM-MGN-SHL an. Mit dabei sind Mittelschmalkalden 1, Floh-Seligenthal und Schwarza. Die Ergebnisse findet ihr auch hier!

(Autor: C. Engelhardt; 15.01.2024)