Newsflash

Nächster Erfolg für unseren Nachwuchs!!!

Am drittletzten Spieltag sicherten sich bereits die Mannen vom TTV Mittelschmalkalden den Aufstieg in die 2. Bezirksliga und somit auch den Staffelsieg der 3. Bzl. Staffel 2. Das Team um Mannschaftsführer Christoph Engelhardt weist eine makellose Bilanz mit 32:0 Punkten und 128:20 Spielen auf und wird im nächsten Jahr Punktspiele bis in der Wartburgstadt bestreiten. Die Bilanzen der Spieler sprechen selbst einen Monat vor Ligaende für sich. Nummer eins Lukas Ilgen trumpft mit 24:2 Einzeln auf, Lars Kössel trägt 10:3 bei und der oft im vorderen Paarkreuz agierende Engelhardt 20:4 Spiele. Oldie Klaus Vierling und ebenfalls Ex-Schmalkalder steuert 14:3 bei. In der Rückrunde unterstützte auch der Breitunger Thomas Römhild das Team, der mit 6:3 einige Einzel zum Aufstieg beitrug und so manchen Ausfall als auf Position eins gesetzter Stammspieler der zweiten Mannschaft personell kompensierte. Bei den Doppeln stellen Ilgen und Engelhardt bisher das stärkste Gespann der Liga dar (11:1). Ziel der Mannschaft ist es auch in den letzten beiden Spielen die „weiße Weste zu bewahren“. Als Vizemeister der Staffel bewirbt sich Trusetal-Brotterode II mit 24:6 Zählern und 107: 50 Spielen. Neben der guten Nachwuchsarbeit kann der TTV Mittelschmalkalden mittlerweile auf eine gefestigte und innovative Struktur blicken. Großer Dank kommt dabei Altpräsidenten Wilfried Hildenbrandt und Neu-Vorstand Alexander Roth sowie Bernhard Reißner zu. Erfolge waren u.a. der Landesmeistertitel von Sammy Ilgen im Doppel und die Top10-Teilnahme im U11 Bereich oder der enorme Mitgliederzuwachs. Das letzte Mal startete die erste Herrenmannschaft auf Niveau der 2. Bezirksliga vor über 10 Jahren mit vergangener Generation, so liefen hier kurz vor dem damaligen Umbruch etwa Mario Perlt oder auch Annette Engelhardt auf (beide aktuell zweite Mannschaft in der Kreisoberliga).

(Autor: C. Engelhardt; 23.03.2023)