Am vergangenen Wochenende des 10./11. Dezember fanden in Bad Blankenburg die Thüringer Landesmeisterschaften der Nachwuchsaltersklassen statt. Dabei gelang gerade im U11-Bereich, der kleinsten Altersklasse, zwei Jungen aus der Region die Sensation im Doppel. Sammy Ilgen (TTV Mittelschmalkalden) und Finn Heß (TTC Zella-Mehlis) erspielten sich gemeinsam Gold und damit den Landesmeistertitel.

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten erreichten die beiden Südthüringer das packende Finale gegen die Vertretung Bretschneider/G. Kvashnev von Schott Jena und gingen hier über die volle Distanz. Nach einer 2:0-Führung holten die Gegner auf, dabei wurde im fünften Satz auch noch ein Rückstand gut gemacht. So kam es zur Schlussphase, welche mit 16:14 für Ilgen/Heß und 3:2-Sätzen entschieden wurde. Die beiden stellen damit das beste Doppel in ganz Thüringen ihrer Altersklasse dar.

Nach dem Erfolg für den Kreis Schmalkalden-Meiningen-Suhl und beide jungen Talente war die Freude und abfallende Anspannung auch bei allen verantwortlichen Trainern und Betreuern sichtbar. Es gelang den Coaches Ronny Bauroth (Zella-Mehlis) und den eingesprungenem Thomas Römhild (für Mittelschmalkalden) die Spieler gut zu motivieren, deren Fokus auf Konzentration und sicheres Passivspiel zu betonen. Die regulären Mittelschmalkalder Trainer Christoph Engelhardt, aufgrund der parallelen Leitung der Landesmeisterschaften, und Bernhard Reißner, aufgrund des Einsatzes für ein anderes Jugendturnier, wurden also mehr als würdig vertreten und freuten sich umso mehr über den wahrscheinlich größten Erfolg in der Geschichte des aufstrebenden Vorort-Vereins.

Bei den Mädchen 13 dominierte in gewohnter Manier die Schwarzaerin Lara König mit Gold, Dritte wurde ihre in der U11 unglücklich ausscheidende Vereinskameradin Marie Andrée. Beide holten gemeinsam Silber im Doppel. König wurde auch Dritte in der höheren U15-Altersklasse und sicherte sich dort im Doppel mit Klara Krischok aus Unterpörlitz Bronze. Bei den Jungen 13 holten ebenfalls für die Region Robin Wagner mit Luis Albrecht (Kaltensundheim/Schmalkalden) Bronze im Doppel. Die für Schwarza startende Merle Langner kam auf Rang drei im Einzel und erhielt Silber im Doppel mit Leoni Strunz vom Post SV Gera.

 

(Autor: C. Engelhardt; 13.12.2022)


Sponsoren & Partner

Einladung_Sponsorentreffen_002.jpg