Brandheiß
Auch wenn der Ligabetrieb aktuell ruht, unser Nachwuchs dreht ordentlich auf. Schaut gerne mal in die neuesten Artikel für weitere Infos!

Am vergangenen Wochenende standen für drei der vier Mittelschmalkalder Mannschaften die ersten Ligaspiele an. Auch direkt zu Beginn der neuen Spielzeit 2018/2019 trat ein alt bekanntes Problem des TTV auf: der Mangel an etablierten Stammpersonal.

So fehlte in der ersten Mannschaft der an Nummer  1 gesetzte Lukas Ilgen aus persönlichen Gründen. Sportfreund Hildenbrandt ersetzte ihn am Freitagabend im Spiel gegen den TTV 1976 Kaltensundheim III. Schlussendlich hatte man den stark agierenden Gastgebern aus der Rhön – insbesondere dem jungen Eigengewächs Arthur Ackermann – nichts entgegenzusetzen und verlor folgerichtig mit 3:8. Aber auch der Mittelschmalkalder Michael Wolf konnte an diesem Abend auftrumpfen und gewann seine beiden Einzelspiele in überzeugender Art und Weise.

Die zweite Garde des TTV begrüßte am Samstag die vierte Mannschaft des SV 77 Näherstille zum Stadtderby. Auch hier war man durch den krankheitsbedingten Ausfall von Jürgen Rudloff und Bernhard Reißner chancenlos und verlor in der Folge mit 1:8. Bemerkenswert ist die Leistung von Alexander Roth an diesem Tag, der den Näherstiller Routinier Rudi Danz, welcher in der abgelaufenen Spielzeit in der Großkreisliga keines seiner Spiele verlor, mit 3:2 in die Schranken wies.

Zeitgleich schlug die dritte Vertretung in Bermbach auf. Auch gegen die vierte Besetzung der Gastgeber hatte man das Nachsehen. Dennoch gaben die Spiele Anlass zur Freude: Urgestein Wilfried Hildenbrandt konnte seinen Angstgegner Hans-Peter Hoffmann erstmalig besiegen und auch der junge Mittelschmalkalder Roberto Demirovic konnte mit einigen guten Ballwechseln für Aufsehen sorgen.

Summa summarum kann man resümieren, dass die intensive Trainingsphase in der Sommerpause sowie die geduldige und kontinuierliche Förderung des Nachwuchses durch die Sportfreunde Hildenbrandt und Reißner erste Früchte einbrachten. Dennoch ist es unabdingbar im weiteren Verlauf der Saison in voller Mannschaftsstärke zu agieren, um realistische Chancen auf den Gewinn von Spielen in den einzelnen stark besetzten Staffeln  zu erhalten.

 

TTV Mittelschmalkalden I: Marco Rudloff (1), Bernd Hüller, Michael Wolf (2), Wilfried Hildenbrandt

TTV Mittelschmalkalden II: Alexander Roth (1), Eckardt Ludwig, Marc Genies, Jürgen Dietzel

TTV Mittelschmalkalden III: Rico Kössel (2,5), Wilfried Hildenbrandt (1,5), Klaus Wiegand (1), Roberto Demirovic

 

(Autor: Lukas Ilgen; Nachtrag vom 29.08.2018)


Sponsoren & Partner

Sample Image