Brandheiß
Es geht wieder los!!! Nähere Informationen findet Ihr in der Rubrik "Trainingszeiten".
Am Sonntag, den 20.03.2022, stand in Schwarza der Kreisentscheid der diesjährigen Minimeisterschaften an. Die Ortsentscheide im Bereich Schmalkalden-Meiningen-Suhl wurden von Saisonbeginn an in Schwarza, Zella-Mehlis, Suhl, Meiningen sowie Breitungen, Schmalkalden und Mittelschmalkalden ausgetragen. Aus allen Ortschaften qualifizierten sich in allen drei Altersklassen Mädchen und Jungen, die noch kein offizielles Tischtennisspiel oder -turnier vorher bestritten hatten. Zella-Mehlis (14) und Schwarza (9) verbuchten die meisten Teilnehmer beim diesjährigen Turnier, dann folgte schon der kleine Ort Mittelschmalkalden mit vier Kids. Von 36 gemeldeten jungen Sportlern traten letztlich 28 an. Es wurden viele Partien ermöglicht, sodass die Wertungen in der jeweiligen Klasse vorgenommen, aber einige Gruppen übergreifend gespielt wurden. So starteten die 8-jährigen Jungen und Mädchen gemeinsam, die Mädchen 9/10-Jahre spielten mit den 11/12-Jährigen und die Jungen 11/12 sowie Jungen 9/10 konnten als ursprüngliche Klasse beibehalten werden. Es wurde Jeder gegen Jeden“ mit zwei Gewinnsätzen vorwiegend ausgetragen. Lediglich die Jungen von 9 und 10 Jahren (2011/2012) starteten in zwei Gruppen, wobei die besten Zwei jeweils in die Endrunde einzogen.

Bei den jüngsten Mädchen siegte Lilly Stuhr vor Ilea Förtsch und Lysanne Wagner (Schwarza und 2mal Zella). Die kleinsten Jungen führte Bela Ben Diemar (Zella-Mehlis) vor Ben Rothamel (Schmalkalden) und Ben Schlütter (Zella-Mehlis) an. In der mittleren Klasse ging Gold an Nastasia Hintze (Zella), Silber an Elisabeth Reihl (Schwarza) und Bronze an Pia Hanna Ansorg (Zella). Im Finale der mittleren Jungen siegte Matti Dreifke (Zella) in tollen Ballwechseln gegen Konkurrent Sammy Ilgen (Mittelschmalkalden). Die beiden Bronzeränge teilen sich Manuel Lysander Wagner (EG Suhl) und Finn Heß (Zella).Tom Sieling (Mittelschmalkalden ) erspielte sich einen fünften Platz.

 

Siegerehrung in der Altersklasse  Jungen 9/10

 

Die ältesten zwei Mädchen spielten den Titel unter sich aus, wobei Pia Ritzmann vor der Schwarzaer Vereinskollegin Nadine Borg als Siegerin hervorging. Die Jungen 11/12-Jahre fanden mit Balthasar Paul (Schwarza) ihren Turniersieger, Zweiter wurde Paul Reitz (Schwarza) und Dritter Phil Hörnlein aus Suhl.

Qualifiziert für die nächste Runde im Bezirk sind zu den Medaillengewinnern weiterhin Ellena Smitmanns (9/10, Werragrund) und Nino Schmidt (11/12, Mittelschmalkalden) als Vierte ihrer Klassen. Die jeweils Fünftplatzierten hätten noch eine Chance auf die nächste Runde, sofern es zu vereinzelter Absagen o.g. Spieler kommt.

 

 Siegerehrung in der Altersklasse Jungen 11/12

 

Alles in allem ein gut abgelaufenes Turnier, dass unter Leitung vom TT-Kreisverband mit Nachwuchswart Christoph Engelhardt und Kreis-sowie Leistungssporttrainer im TTTV, Dominik Meisel, ablief. Ein Dank gilt auch dem TTC HS Schwarza (insbesondere Hans-Dieter Dömming und Katrin Wenzel) für die Bereitstellung der Halle und das Angebot des Events unter den Corona-Auflagen. Die Minimeisterschaften haben auch gezeigt, dass sich der Großkreis SM-MGN-SHL als Vorzeigegebiet des TT-Mädchensports erweist. Dies spiegelt sich auch in anderen offiziellen Turnieren wider, wobei Vereine wie Schwarza, Schmalkalden, Werragrund und neuerdings auch Zella-Mehlis viele Mädchen in ihren Reihen haben.

Der Bezirksentscheid wird am 02.04. in Stadtlengsfeld stattfinden. Meldungen sind bis 27.03 möglich, nähere Infos finden sich auf der Website des Tischtennisbezirks Südthüringen.

 

Ergebnisse

 

(Autor: Christoph Engelhardt; 20.03.2022 )