Brandheiß
Es geht wieder los!!! Nähere Informationen findet Ihr in der Rubrik "Trainingszeiten".

Am Montag, den 30.08.2021, stand als Ferienevent der sechsten und letzten schulfreien Woche für die kleinsten Akteure im TTV Mittelschmalkalden ein besonderes Event an. Dazu wurden Gäste aus Werragrund und Schwarza eingeladen, um sich in einem kleinen Turnier in Wettkampfform zu messen. Für die Mittelschmalkalder gingen Sammy Ilgen, Nino Schmidt und Tom Sieling ins Rennen. Erfreulich war vor allem die rege Beteiligung seitens des TTV Werragrund 08. Übungsleiter Thomas Römhild reiste mit fünf jungen Sportlern an. Hervorzuheben war, dass mit vier Mädchen und vier Jungen ein ausgeglichenes Starterfeld bestand. Der Wettbewerb war angelehnt an die bis 31. August möglichen Ortsentscheide der Minimeisterschaften von letztem Jahr. Die anschließenden Weiterqualifizierungen waren in der Saison 2020/2021 coronabedingt bundesweit abgebrochen worden und einige Vereine hatten vor dem letzten Lockdown auch noch geplante und dementsprechend ausstehende Ortsentscheide ausstehen, sodass im Thüringer Tischtennisverband diese verlängerte Frist bestand.

Gespielt wurde in zwei Turnierklassen. In der jüngsten Klasse, bei der alle Sportfreunde 2012 geboren waren, setzte sich Ellena Smitmans (Werrragrund) vor Tom Sieling (Mittelschmalkalden) und Luna Römhild (Werragrund) durch. In diesem Wettbewerb spielten die kleinsten Sportler Ping-Pong, eine Vorübung des Tischtennisspiels, bei dem es dennoch eines guten Ballgefühls, geschickter Platzierung und einer hohen Konzentration bedarf. Die zweite Turnierklasse umfasste, die schon etwas länger im Tischtennis aktiven Nachwuchsspieler, welche dennoch kaum Wettkampferfahrung vorzuweisen hatten. Hier spielten Sportler im Alter zwischen neun und zwölf Jahren mit. Henrik Diener (Werragrund) setzte sich erwartungsgemäß als Sieger vor seiner Vereinskollegin Verena Smitmans durch. Dritter wurde Sammy Ilgen vom Gastgeber vor Nino Schmidt (ebenfalls TTV Mittelschmalkalden) und der Fünftplatzierten Stella Ronis (Werragrund). Dabei kann man besonders die Leistung von Sammy Ilgen hervorheben, der als jüngster Sportler eigentlich noch in der tieferen Klasse starten dürfte.

Sammy (Vordergrund) im vereinsinternen Duell gegen Nino

Jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde, eine Medaille und ein Sechserpack Tischtennisbälle. Damit fand das Bambiniturnier, welches am 03. Oktober letzten Jahres im Rahmen des 30-jährigen Jubiläums des TTV Mittelschmalkalden 1990 e.V. durchgeführt wurde, seine Fortsetzung in ähnlichem und gleichermaßen gelungenem Rahmen. Alle Kinder und Betreuer gingen zudem sehr fair und freundschaftlich miteinander um.

Die Mittelschmalkalder Starter mit ihren Trainern

Im Zusammenhang mit meiner Aufgabe der Turnierorganisation bedanke ich mich insbesondere bei Wilfried Hildenbrandt, Bernhard Reissner und Lukas Ilgen sowie dem Gast-Coach Thomas Römhild für die Umsetzung des reibungslosen Ablaufes während des eineinhalbstündigen Turniers von 17:00 bis 18:30 Uhr und davor, egal ob als Zählschiedsrichter, Getränkeversorger, Betreuer oder für den Auf-und Abbau. Eine Wiederholung im nächsten (Spiel-)Jahr wird es womöglich geben können - vielleicht auch mit einigen weiteren Sportfreunden verschiedenster Vereine.

 

(Autor: Christoph Engelhardt; 31.08.2021)


Sponsoren & Partner

Sample Image