Brandheiß
Schaut doch gerne mal auf der Seite des TTTV vorbei - interessante Spielermeinungen zur gegenwärtigen Situation, auch aus unserem Verein!

Ein durch und durch gelungener Samstag war der Tag der Deutschen Einheit im Bürgersaal Mittelschmalkalden. Am Morgen des 03.10.2020 stand ein Bambiniturnier in Kooperation des TTV Mittelschmalkalden mit dem Tischtenniskreisverband Schmalkalden-Meiningen-Suhl an. Acht der jüngsten Sportler aus der Umgebung waren gemeldet, um sich nach ersten Trainingserfahrungen im letzten Jahr oder auch erst in den letzten Monaten untereinander zu messen. Aus der Werragrunder Trainingsgruppe von Thomas Römhild traten sechs Spieler an, besonders erwähnenswert war die Teilnahme von vier Mädchen. Weiterhin stellte der Gastgeber zwei Sportler aus den eigenen Reihen, die erst seit einem guten Vierteljahr regelmäßig und wöchentlich in der Trainingsgruppe von Bernhard Reissner die Grundschläge und -bewegungen hinter dem Tisch erlernen.

Eröffnet wurde das Turnier mit einer Festrede vom Vereinsvorsitzenden Wilfried Hildenbrandt, der im Anschluss eine Ehrenurkunde, überreicht vom Ehrenpräsidenten des KSB, Ralf Luther, entgegennahm. Zügig wurde zum sportlichen Ablauf übergegangen für den TT-Kreis-Nachwuchswart Christoph Engelhardt verantwortlich war. Gespielt wurde in einer Jungen- und einer Mädchengruppe zu je vier Sportlern.

Bei den Jungen setzte sich Henrik Diener vom TTV Werragrund 08 vor seinem Vereinskollegen Julius Häring durch. Dritter wurde Nino Schmidt vom TTV Mittelschmalkalden, der sich ein packendes Match mit seinem noch jüngeren Vereinskameraden Sammy Ilgen lieferte. Bei den Mädchen siegte unangefochten Verena Smitmanns als älteste Sportlerin vor Stella Ronis. Dritte wurde Luna Römhild vor Ellena Smitmanns, die beide auch sehr gute Ansätze zeigten. Anschließend spielte noch das bestplatzierte Mädchen gegen den siegreichsten Jungen. Im Nachgang dessen sammelten die Sportler noch erste Erfahrungen in einem Doppelspiel, bei dem es doch sehr viele Dinge zu beachten gilt. Kinder, die sich gerade in der Spielpause des Turniers befanden, konnten ihre technischen Fertigkeiten am Ballroboter verbessern.

Sammy und Nino im vereinsinternen Duell

Zum Abschluss erhielten alle Sportler eine Urkunde, eine Medaille sowie ein Tischtennis-Ballpäcken als kleines Geschenk. Besonders lobenswert war auch der sportlich faire Umgang der kleinsten Kinder untereinander. Summa summarum war es ein schöner Wettkampf der Kleinsten, welcher in kommendem Jahr Wiederholung finden sollte.

Stolz werden die Medaillen entgegengenommen.

Am Mittag des 03. Oktober spielte noch die dritte Herrenmannschaft des TTV Mittelschmalkalden gegen eine starke Trusetaler Dritte. Trotz zahlreicher knapper Spiele mit sehr unglücklichen Ausgängen, musste das Team um Mannschaftskapitän Alexander Roth der gegnerischen Erfahrung vermehrt Tribut zollen - der einzig kleine Wermutstropfen an diesem Samstag. Den Tag rundete dennoch die erste Mannschaft in der 3. Bezirksliga ohne Probleme ab. Der souveräne Vorstadt-Vierer um Lukas Ilgen/Lars Kössel/Christoph Engelhardt/Mario Perlt spielte locker auf und siegte über den TTV Blau-Weiß 47 Bad Salzungen mit 8:2.

 

(Autor i. A. des TTKV S-M-S: C. Engelhardt; 04.10.2020)


Sponsoren & Partner

Sample Image