Brandheiß
Neuer Artikel zum Spiel der Dritten vom letzten Wochenende verfügbar! Unser TTV wird 30 Jahre alt!!! Feiert mit uns am Samstag, den 03. Oktober 2020! Weiter Infos in der Rubrik "News"!

Am 11.09.2020 hieß es für die dritte Garde des TTV Mittelschmalkalden Aufschlag zur neuen Saison beim Gastgeber TTV Werragrund. Allen Mannschaftmitgliedern war bewusst, dass man sich erstmal in der neuen Klasse, nach dem Aufstieg der vergangenen Saison, zurechtfinden musste. Das Saisonziel wurde von Kapitän Roth nochmals klar formuliert, und das ist der Klassenerhalt.

Sportlich motiviert ging es in die Doppelpartien. Nach spannenden Sätzen wurden diese geteilt. Ludwig, E./Rudloff, J. konnten sich mit 3:2 gegen Diener, R./Ludwig, F. durchsetzen und den ersten Punkt für die Mittelschmalkalder klarmachen. Kössel, R./Roth, A. konnten nur bedingt Akzente gegen Müller, F./Zimmermann, J. setzen und verloren 1:3.

Mit dem Ausgleich ging es nach einhalten der Belüftungspause in die Einzelpartien. Hier konnte das erste Paarkreuz der Mittelschmalkaldwer den Gastgebern nur wenig entgegensetzen. Kössel verlor gegen Müller 1:3. Ludwig, E. musste sich ebenfalls mit 1:3 gegen Diener geschlagen geben. Im hinteren Paarkreuz deutete sich anfangs noch keine Besserung des Gesamtergebnisses an. Roth verlor gegen Zimmermann 1:3. Nur Rudloff überzeugte und konnte mit seinem 3:0 über Ludwig, F. den Anschlusspunkt festmachen.

Die zweite Einzelrunde gestaltete sich zu Beginn ähnlich wie die erste. Ludwig, E. verlor gegen Müller mit 0:3. Kössel musste sich ebenfalls mit 0:3 gegen Diener geschlagen geben. Für die Gastgeber sah es nach einer klaren Sache aus und auch die Mittelschmalkalder glaubten nicht mehr an ein Wunder. Doch Rudloff und Roth verkauften sich sehr teuer, was mit zwei Spielgewinnen belohnt wurde. Rudloff bezwang Zimmermann mit 3:1 und Roth ließ gegen Ludwig, F. mit einen 3:0 Sieg nichts anbrennen.

In der letzten Einzelrunde machte Ludwig, E. seinen Ehrenpunkt mit einen 3:1 gegen Zimmermann. Plötzlich stand es nur noch 6:5 für die Gastgeber, es wurde noch mal spannend in der Schlussphase. Angestachelt von dem Lauf versuchte Rudloff gegen Müller alles um den Ausgleich zu erzielen. Am Ende musste er jedoch den heute stärkeren Müller zum 3:1 gratulieren. Roth war klar, ein Unentschieden ist noch möglich. Gegen Diener zeigte er ein sehr starkes Spiel, was durch gute Offensivaktionen geprägt war, die die Nummer 2 der Gastgeber so nicht erwartet hatte. Am Ende belohnte sich Roth mit einem 3:1 über Diener und hielt die Möglichkeit für ein Unentschieden offen. Kössel erwischte heute leider einen gebrauchten Tag, in dem nichts wirklich zusammen lief. So musste er sich trotz harten Kampf und großer Einsatzbereitschaft am Ende mit 2:3 gegen Ludwig, F. geschlagen geben.

8:6 hieß es am Ende für die Gastgeber aus Werragrund nach einem spannenden ersten Punktspiel das hinten raus für beide Mannschaften noch zu einem Nervenkrimi wurde. Trotz der Auftaktniederlage muss sich die 3. Mannschaft des TTV Mittelschmalkalden nicht verstecken. Wenn zu der sehr guten Einsatzbereitschaft, jetzt noch die nötige Routine in der neuen Spielklasse hinzukommt, wird man an jedem Gegner wachsen und man hat gute Chancen, dass selbst gesteckte Saisonziel Klassenerhalt zu schaffen.

 

TTV Mittelschmalkalden III: Ludwig, E. (1,5); Kössel (0); Rudloff (2,5); Roth (2)

 

Spielbericht

 

 (Autor: A. Roth; 14.09.2020)


Sponsoren & Partner

Sample Image