Brandheiß
Nach Jahren melden wir wieder eine Jugendmannschaft zum Spielbetrieb an! Infos unter der Rubrik "Mannschaften"!

Wenigstens ein bisschen Normalität konnte in letzter Zeit, immer noch mitten in der Corona-Krise, Einzug halten. Der Trainingsbetrieb konnte mit genügend Spielmöglichkeiten in vernünftige Bahnen gelenkt werden und die Planungsphase für die neue Serie zeichnet sich in den Kreis- und Bezirksverbänden auch schon ab.

Die erste Mannschaft lässt schon gespannt auf die neue Saison in der 3. Bezirksliga blicken. Dass man die Klasse halten wird, ist wohl allen klar, allerdings will man auch nicht zu dick auftragen. Eine gewisse Findungs- und Anlaufphase wird der September mit sich bringen, das letzte Punktspiel läge dann mit über einem halben Jahr in der Vergangenheit. Zu Beginn stehen gleich zwei schwere Aufgaben mit einer verstärkten Truppe von Floh-Seligenthal 2 und dem Team von Lok Meiningen 1 an, welches vor gut eineinhalb Jahren noch in der 1. Bezirksliga mitspielte. Auch im nun fälligen Bezirks-Pokal stehen unserer Ersten einige „Hochkaräter“ bevor. Mannschaftsführer Christoph Engelhardt blickt trotzdem optimistisch auf die kommende Serie, denn mit realistischen Chancen könnte man sich in der Meisterschafts-Staffel definitiv unter den ersten drei Teams einfinden. Dies wäre auch die Zielsetzung für den ausgeglichenen Vorstadt-Vierer L. Ilgen, L. Kössel, C. Engelhardt und M. Perlt. Die Mannschaft wird, sofern es möglich ist, noch das ein oder andere Freundschaftsspiel bestreiten.

Die zweite Mannschaft um Nummer Eins Annette Engelhardt steht dagegen in der Kreisoberliga als Aufsteiger vor schwierigen Aufgaben. Gerade Grumbachs Erste wird hier als Favorit ins Rennen gehen, denn Neuzugang Falk Bamberger bringt langjährige Verbands- und Thüringenligaerfahrung mit. Das Team um unseren Kapitän M. Rudloff, welches noch von M. Wolf und B. Reißner ergänzt wird, sieht den Klassenerhalt als Aufgabe an. Ebenso wird sich die 3. Mannschaft unseres TTV Mittelschmalkalden in der höheren 1. Kreisliga behaupten müssen. Mannschaftsführer Alexander Roth schickt dazu E. Ludwig, R. Kössel und J. Rudloff ins Rennen. Unsere Vierte verstärkte sich durch Materialspieler und neue Nummer eins Harald Wilhelm, der gemeinsam mit seinem früheren Doppelpartner Hans Bühner die Kreisklasse „aufmischen“ wird. Hinzu kommt frohem und neuem Mutes B. Hüller. Daneben sind J. Dietzel, W. Hildenbrandt und K. Wiegand (wie erwartet) sehr ambitioniert in der Trainingseinheit am Tisch. P. Kranz, K. Ulrich und S. Rudloff werden auch hin und wieder in dieser 4. Garde aufschlagen.

Erwähnenswert ist auch die neu formierte Jugendmannschaft um N. Andres, C. Müller und D. Schleicher, die sich mit vier Teams auf Kreisebene messen wird. Dazu wurde ein attraktives Spielsystem gestaltet. Unsere Nachwuchstrainingsgruppe wird zudem durch unsere Jüngsten N. Schmidt und S. Ilgen verstärkt, die voller Ehrgeiz wöchentlich trainieren. Ihren ersten Test im heimischen Trikot werden sie vermutlich im Oktober bei einem kleinen Bambiniturnier bestreiten. Unser Verein wird 30 Jahre alt, umso besser wenn zu diesem Anlass „für unsere Zukunft“ ein Wettkampf stattfindet und sich unser Verein von seiner besten und offensten Seite zeigen kann. Wir freuen uns, wenn es ab September im Saal „Aufschlag zählt“ heißt und zahlreiche Zuschauer auf der Bühne Platz finden. Die weitere Sommerpause wird weiterhin zum Trainingsbetrieb genutzt.

 

(Autor: C. Engelhardt; 05.07.2020)

 


Sponsoren & Partner

Sample Image