Brandheiß
Frohe Ostern!

Am heutigen Sonntag hieß es für unsere Erste um 9:30 Uhr in der Trusetaler Sporthalle „Aufschlag zählt“ gegen die zweite Mannschaft des TTV 04 Trusetal/Brotterode. Es sollte das Duell zwischen Tabellenersten und -zweiten werden. Beide Teams starteten in herkömmlicher Besetzung. Zu Beginn trafen Ilgen/Engelhardt auf Schwamberger/Scharfenberg, F. und Perlt/Kössel auf Münch/Tröger, L. Beide Doppel gingen deutlich für Mittelschmalkalden aus.
Die ersten Einzel bestritten Ilgen gegen Scharfenberg und Kössel gegen Schwamberger. F. Scharfenberg konnte nur im zweiten Satz Ilgen ansatzweise Paroli bieten, Kössel revanchierte sich zum Vorrundenspiel, sodass schnell der Stand von 4:0 für die Vorstadt-Schmalkalder geschrieben war. Im Fortlauf bezwang Engelhardt den jungen L. Tröger. Beide lieferten sich ansehnliche Ballwechsel, doch letztlich musste sich der Trusetaler Akteur durch zahlreiche kleine Fehler geschlagen geben. Perlt machte am Nebentisch gegen Münch souverän den sechsten Punkt klar. Mit dem sich bereits abzeichnenden Sieg konnte Kössel gegen F. Scharfenberg wiederholt frei aufspielen und auch Ilgen fuhr in einem knappen Match gegen Materialspieler Schwamberger, der ihm alles abverlangte, den Sieg ein.
Die geschlossene Mannschaftsleistung mit nur zwei abgegeben Sätzen spricht deutlich für den ersten Tabellenplatz, die eigentlichen angestrebten Ziele auf dem Weg zur Kreismeisterschaft und dem Spielbetrieb in der höheren Liga.

 

TTV Mittelschmalkalden I: Ilgen (2,5); Kössel (2,5); Engelhardt (1,5); Perlt (1,5)

 

Spielbericht

 

(Autor: Christoph Engelhardt; 23.02.2020)


Sponsoren & Partner

Sample Image