Brandheiß
Der Trainingsbetrieb kann unter Einhaltung der Hygieneauflagen wieder beginnen! Weitere Infos in der Rubrik "News"!

Am vergangenen Samstag machten sich unsere Spieler Lars Kössel und Christoph Engelhardt nach Schleusingen auf, um am Mammut-Turnier mit ca. 100 Sportlern teilzunehmen. Beide haben unseren Verein würdig vertreten. Gespielt wurde nach QTTR-Punkten in A, B und C-Klasse und die Doppelpartner wurden übergreifend zugelost.

Dabei starteten Lars und Christoph mit ihren TTR-Werten von 1659 und 1625 im B-Turnier bis 1700 Punkte. Lars setzte sich in der Gruppe gegen Thomas Ullrich (Hildburghausen) sowie Peter Hopf (Schleusingen) durch und musste sich nur gegen den starken Chris Hellenboldt aus Großbreitenbach geschlagen geben. Christoph hatte eine 5-er Gruppe, in welcher er gegen Corinna Weidemüller (Bayern), Thorsten Riedel (MGN) sowie Herbert Opitz gewann und nur gegen Julian Truckenbrodt (HBN) trotz guter Bälle den Kürzeren zog. Dabei war mit Herbert Opitz ein alter Bekannter aus Schmalkalder Zeit zufälligerweise vor Ort, der durchaus Koryphäen-Status und Oberliga-Erfahrung im Tischtennis-Sport mitbringt, auch wenn er nicht den besten Tag nahe seinem jetzigen Heimatort erwischte.

In der ersten K.-o.-Runde traf Lars Kössel auf Simon Seeber (Heßberg) und musste dem jungen Vorort-Hildburghäuser Tribut zollen. Christoph traf auf den sehr ungemütlichen Andreas „Kaktus“ König, der es ihm erfahrungsgemäß nicht einfach machte. Nach erstem verlorenem Satz schien dann aber der Knoten geplatzt und mit 3:1 ging es verdient ins Viertelfinale. Hier spielte er gegen Jürgen Tröder aus Gotha, der seine variantenreichen Aufschläge und sein druckvolles Angriffsspiel nicht vollständig durchbringen konnte, aber dennoch dieses Einzel durch grandiose Willensstärke für sich entschied. Somit war der 3. Platz knapp verloren, ähnlich wie im Doppel. Denn hier konnte sich Christoph Engelhardt gemeinsam mit Simon Seeber zahlreiche Runden weiterspielen. Die Paarung harmonierte gut und musste aber auch kurz vor der Zielgeraden im Viertelfinale dem Gegner gratulieren.

All in all - ein gelungenes und gut organisiertes Turnier mit dickem Lob an die Turnierleitung um Frank Schneider, Jens Mantlik, Jürgen Wilhelm und Monty Schulz sowie dem herzlichsten Glückwunsch  an den A-Turnier Sieger Alexander Krebs aus Näherstille, der für den TSV Bad Königshofen spielt. Ebenso gab es ein tolles Rahmenprogramm mit Tischtennistorwand, indem wir den zweiten Platz erspielten.

 

(Autor: Christoph Engelhardt; 05.01.2020)


Sponsoren & Partner

Sample Image