Brandheiß
Der Trainingsbetrieb kann unter Einhaltung der Hygieneauflagen wieder beginnen! Weitere Infos in der Rubrik "News"!

Am Samstag, den 14.12.2019, wurde der Bürgersaal Mittelschmalkalden Anlaufstelle für zahlreiche interessierte Tischtennistrainer aus ganz Thüringen. Nachdem im Großkreis Suhl-Meiningen-Schmalkalden reges Interesse per Umfrage durch Nachwuchswart Christoph Engelhardt erkannt wurde, kam es dann auch zügig zur Kommunikation mit dem Landesverband und der besonderen Möglichkeit durch diesen dezentralen Tagesworkshop, der generell nur sehr selten und zentral in Bad Blankenburg stattfinden kann. Dieser diente einerseits zur Lizenzverlängerung für B- und C-Trainer, andererseits war er für zahlreiche Trainerinteressenten ein erster Einblick in das Tagesgeschäft mit Kindern und Jugendlichen. Dabei nahmen alle Teilnehmer, die alle noch selbst als Spieler aktiv sind, auch zahlreiche spielerische Anreize persönlich mit. Der Lehrgang wurde vom TTV Lehrteam um Kevin Welde und Doreen Beckert aus Jena geleitet. Dabei ist der Name "Doreen Beckert" kein unbekannter, denn die jetzige A-Lizenzinhabern mit Sportstudium sammelte bereits spielerische Erfahrungen in der 2. Bundesliga.

Frühs begann der Tag mit einem kleinen theoretischen Überblick zum Thema Fehlerkorrektur im Techniktraining und im Laufe des Vormittags wurden sämtliche Inhalte praxisnah umgesetzt und durch die Teilnehmer ausprobiert. Nach der Mittagspause stand dann Athletik und Beinarbeitstraining anhand einer variantenreichen Mustereinheit auf dem Programm. Viele kleine Spiele wurden freudvoll und fachlich kompetent vom Lehrteam vermittelt, welches die hervorragende Bereitstellung der Örtlichkeiten und Materialien durch den Ausrichter betonte. Die Organisatoren des Tagesworkshops, Wilfried Hildenbrandt und Christoph Engelhardt, dankten abschließend allen Beteiligten für die positive Resonanz und die neuen sportlichen Anreize. Hier sei auch der TSV Zella-Mehlis als stärkste Fraktion bei der Fortbildung erwähnt.

Engelhardt formulierte abschließend: „Nach ersten Hürden bezüglich der Terminfindung und Besetzung des Lehrgangs, wandelte sich dann das Bild, sodass noch 20 Interessenten in der Warteschlange standen. Ich denke, dass die Übungsleiter das praxisorientierte Rüstzeug erhalten haben und viele Dinge ins Training einfließen können. Hier sei auch besonders die Videoanalyse per Tablet erwähnt, der ich auch über den Tischtennissport hinaus - gerade in meiner Funktion als Fußballtrainer - großem Wert beimesse“.

 

(Autor: Christoph Engelhardt; 15.12.2019)


Sponsoren & Partner

Sample Image